Gelebte Leidenschaft

Wir lieben Autos – Sie auch? Auf unserer Seite möchten wir Ihnen unsere Leidenschaft präsentieren und zeigen, was uns so an ihnen begeistert. Denn wir Deutschen sind auch 2019 noch immer Autoverrückt, wie Studien immer wieder belegen. Das Auto gehört zu unserer DNA wie nur wenige andere Dinge. Zuverlässige Technologie auf vier Rädern bildete den Grundstein für ein Versprechen, welches sich in den vergangenen Jahren in dem Siegel „Made in Germany“ manifestierte. Ursprünglich entwickelt von den Engländern, um mangelhafte Ware zu brandmarken, verwandelte es die junge Republik nach den Schrecken des Zweiten Weltkriegs in eine Auszeichnung, welche mit Stolz und Demut getragen wurde.

Autos in der Neuzeit

Inzwischen hat Made in Germany jedoch Flecken bekommen. Die einst stolze Marke ist beschädigt, nicht zuletzt wegen der Machenschaften der Industrie, welche das Sigel einst groß machte. Vor allem der Dieselgate rund um VW und Audi veränderte den Blick auf unsere Mobilität in Deutschland und läutete wohl das Ende der Dieselmotoren in der Bundesrepublik ein.

Auf dieser Seite möchten wir uns auch mit den Auswirkungen dieser aktuellen Entwicklungen beschäftigten. Immerhin stellt sich jeder Autofahrer die Frage: Wohin geht es? Vor allem der rapide Wandel unserer gelebten Leidenschaft geht auch an uns nicht spurlos vorbei. Immerhin bedeutet für uns Autofahren und Reisen mehr als nur das schnelle Rasen zu unserem Zielort. Wir wollen unser Land, unsere Kultur und vor allem die Vielfalt in Deutschland erleben. Immerhin ist ein Roadtrip vor allem eines: Eine Reise. Diese erweitern im besten Falle auch immer den eigenen Horizont. Um so eine Reise zu genießen, geben wir Ihnen auch Tipps und Tricks!

USA vs. Deutschland

Natürlich blicken wir auch auf Auto-Treffen in Deutschland und im Ausland. Während nämlich in der Republik vor allem Tuner-Treffen die Massen begeistern, sind Autoshows in den USA gewaltige Festivals mit hunderttausenden Besuchern. Wir stellen uns die Frage, woher diese Unterschiede kommen.