Was bedeute E-Mobilität für die Auto-Kultur?

BMW und Daimler investieren über eine Milliarde Euro, Tesla ist sowieso vorne mit dabei, und auch Google steckt viel Geld hinein. Das Stichwort heißt ‚E-Mobilität’. Sie ist die Zukunft der Automobilindustrie und wird trotz aller Vorbehalte in den kommenden Jahren immer mehr den Verbrennungsmotor verdrängen. Zuletzt kündigte auch VW an, mehr als 7.500 Stellen allein in Deutschland zu streichen und frei werdende Mittel in die Weiterentwicklung der eigenen E-Flotte zu stecken. Betrachtet man nüchtern die aktuelle Situation, wird klar warum. Elektroautos sind effiziente, kostensparende, spritzige Autos, die das Klima schonen. Sie gelten spätestens seit den Betrügereien der deutschen Automobilindustrie als Hoffnungsschimmer an einem sonst sehr düsteren Himmel der deutschen Industrie. Doch was bedeuten sie für die Auto-Kultur in Deutschland?

Freie Fahrt für freie Bürger

Deutschland ist ein Land der Autofahrer. Kaum eine andere Nation dieser Welt verbindet so viel Stolz und Geschichte mit dem Automobil. Gerade nach den Wirren und Schrecken des Zweiten Weltkriegs wollten die Menschen wieder an etwas glauben. In der Automobil-Branche fanden sie eine Industrie, die nicht nur modernen Fortschrittsgeist verkörperte, sondern auch gleichbedeutend für deutsche Tugenden wie Zuverlässigkeit, Ideenreichtum und Erfindergeist stand.

Anderes Denken

Mit dem Auto erlebten die Menschen zudem eine bis dahin unbekannte Freiheit. Vor allem für jene Generationen, die ihre Kindheit in Schmutz und Bombenlärm verbrachten, war das Auto mehr als nur ein Werkzeug – es war der Schlüssel zu einer freieren, selbstbestimmten Welt. Dieser Glaube hat sich bis heute gehalten. Doch Deutschland ist nicht mehr Mittelpunkt des Wirtschaftswunders, sondern schaut von der Zuschauertribüne zu. Die Regeln schreiben inzwischen andere, und wo früher Fahrspaß, Freiheit und Lebensfreude im Mittelpunkt standen, dominieren heute Effizienz, Ökonomie und Umweltbewusstsein das Denken. Auto-Clubs und Autofanatiker werden sich jedenfalls mit diesen neuen Ideen gelegentlich schwertun. Wer mit Autos röhrende Motoren verbindet, wird zumindest in den kommenden Jahren weniger Freude haben.